Asango • Nairobi

Die kenianische Tradition aus Knochen Werkzeuge, Haushaltsgegenstände und Schmuck herzustellen wird heute von William Okuoro Ong´ele und seiner Frau Sophie mit ihrer Manufaktur Asango Enterprises in Nairobi fortgeführt. Verwendet werden Rinder-, Kamel- und Ziegenknochen. Typisch ist die farbliche Gestaltung mittels eines Wachsbatikverfahrens. Asango beschäftigt zur Zeit sechs haupt- und ca. 40 nebenberufliche Mitarbeiter.
Bis zum Geschäftsschluss im Jahr 2009 waren die afrikanischen Objekte neben vielem anderem afrikanischem Kunsthandwerk bei Black Image im Bremer Steintorviertel erhältlich. Mit den hier angebotenen Waren wird ein kleiner Teil des Black Image-Sortiments im Internet fortgeführt.

Zeigt alle 29 Ergebnisse